»Vor dem Anpfiff«

Liebe Fans und Freunde des SV Tasmania Berlin, werte Gäste, ein herzliches Willkommen zum heutigen Spiel der Regionalliga NordOst gegen den FSV Union Fürstenwalde im Stadion Lichterfelde.

Das letzte Heimspiel gegen den VFB Auerbach konnte unsere Mannschaft in den letzten Minuten noch für sich entscheiden. Es war der schon vermutete Arbeitssieg, da dem VFB Auerbach als Tabellenletzten ja auch das Wasser bis zum Hals steht und dementsprechend auch jeden Punkt gebrauchen konnte.

Leider konnten wir den Schwung nicht in die folgende Woche mitnehmen. Aufgrund eines C-Falls konnte das Punktspiel gegen TeBe Berlin und das Pokalspiel beim 1. FC Lübars nicht ausgetragen werden. Nachholtermine für beide Spiele stehen bereits fest: Das Spiel gegen TeBe wird am Mittwoch, den 03.11.2021 um 19:00 Uhr im Mommsenstadion angepfiffen. Das Pokalspiel in Lübars wird eine Woche früher, am 29.09.2021 um 19:00 Uhr angepfiffen. Die 3. Runde des Berlin-Pokals ist auch schon ausgelost. Falls wir die Hürde in Lübars nehmen, würden wir am 10.10.2021 gegen den SV Stern Britz spielen.

Ein Blick auf die Tabelle zeigt, dass Corona den Spielplan in der Regionalliga NordOst schon deutlich im Griff hat. Nach dem heutigen 11. Spieltag müssten eigentlich 110 Spiele absolviert sein. Es werden aber nur 94 Spiele sein. Auch werden nur 6 von 20 Mannschaften ihre angesetzten 11 Punktspiele absolviert haben. Die aktuelle Lage ist für die Spieler und Vereine schon ziemlich angespannt und das Einzige was dem NOFV einfällt, Spieltage auf einen Mittwoch zu legen. Damit können aber auch nur die Vereine leben, die unter Profi-Bedingungen spielen/trainieren und das sind nicht die Mehrheit der Vereine. Aber für die scheint sich der NOFV nicht zu interessieren. In den anderen Regionalligen sieht es komischerweise weitaus ausgeglichener aus.

Hier wären auch mal andere Denkansätze angebracht. Eine Pflicht zum Impfen ist natürlich heikel, aber wenn eine Mannschaft selbstverschuldet in Quarantäne gesetzt wird, weil sich Spieler nicht haben impfen lassen, dann könnte das Spiel ja mal für den Gegner gewertet werden. Sicherlich eine drastische Maßnahme, aber es kann mal drüber nachgedacht werden. So können wir nur abwarten, mit was die Kreativabteilung des NOFV aufwarten wird. Die Erwartungshaltung sollte allerdings nicht allzu groß sein und nachdem der NOFV ja schon auf dem „rechten“ Auge blind ist, ist der Blick des NOFV auf die Coronaentwicklung (mit dem anderen Auge?) eher schwammig.

Heute begrüßen wir unseren Gast, den FSV Union Fürstenwalde. Berührungen im Punktspielbetrieb hatten wir bisher noch nicht gehabt, aber beide Mannschaften pflegen ein reges und inniges Freundschaftsspielverhältnis, wobei wir das letzte Aufeinandertreffen in Fürstenwalde mit 3:5 gewinnen konnten. Davor (am 29.07.2015, ebenfalls in Fürstenwalde) spielten wir zumindest noch 1:1. Hier die Mannschaft beim lockeres Auslaufen nach dem Spiel:

Weiteres über unseren Gast kann wie üblich aus der Gastvorstellung entnommen werden.

Hoffen wir auf ein sportlich faires Spiel und auf drei Punkte für unseren SV Tasmania. In diesem Sinne: RARARA !!!

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.