»Vor dem Anpfiff«

Liebe Fans und Freunde des SV Tasmania Berlin, werte Gäste, ein herzliches Willkommen zum heutigen Spiel der Regionalliga NordOst gegen den FSV Optik Rathenow im Stadion Lichterfelde.

Es war ja klar, dass wir irgendwann mal mit der harten Realität der Zwei-Klassen-Gesellschaft, die in dieser Regionalliga herrscht, konfrontiert werden. Da gab es doch recht beeindruckende Kombinationen und Spielszenen der gegnerischen Mannschaften. Wobei natürlich nicht außer Acht gelassen lassen darf, dass es sich auch um Gegner handelte, mit denen wir sportlich nicht unbedingt auf einem Niveau stehen. Entsprechend fielen dann auch die Ergebnisse der letzten Punktspiele aus: 0:2; 0:4; 0:6. Diese Negativserie wollen wir heute brechen und die Möglichkeit dazu bietet ja immer das nächste Punktspiel, egal gegen wen. Alte Fußballweisheit: „Jedes Spiel beginnt mit einem 0:0“ (wie auch das letzte Auswärtsspiel).

Heute begrüßen wir unseren Gast, den FSV Optik Rathenow. Der Verein spielt mittlerweile seine vierte Saison in der Regionalliga NordOst und hat gezeigt, wie mit limitierten finanziellen Mitteln die Klasse gehalten werden kann. Mit dieser Erfahrung (jedes Saisonziel heißt hier nur Klassenerhalt), haben die „Optisten“ uns, als Liganeuling, natürlich einiges voraus. Dieses können wir aber mit dem Enthusiasmus und der Leidenschaft, den jeder Aufsteiger in eine neue Liga mitbringt und hoffentlich noch in JEDEM Spieler steckt, mehr als ausgleichen. Das hat die Mannschaft in den ersten drei Punktspielen gezeigt. Die Zeit dahin zurückzukehren ist reif und die Möglichkeit bietet sich heute.

Und es bleibt ja auch mal festzustellen: Egal wie das ein oder andere Spiel während der Saison ausgeht: Abgerechnet wird immer zum Schluss und da zählt nach dieser Saison nur der Klassenerhalt und alles andere was war, würde damit zur Makulatur werden.

Hoffen wir auf ein sportlich faires Spiel und auf drei Punkte für unseren SV Tasmania. In diesem Sinne: RARARA !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.